German 3

Alibi (Hachette Collections - Band 14) by Agatha Christie

By Agatha Christie

Show description

Read Online or Download Alibi (Hachette Collections - Band 14) PDF

Best german_3 books

Pater Filucius

"Pater Filucius" ist eine Bildergeschichte des humoristischen Dichters und Zeichners Wilhelm Busch. Sie erschien 1872 im Bassermann Verlag.

Zwischenprüfungstraining Bankfachklasse : programmierte Aufgaben mit Lösungen

Die Aufgaben dieses Buches sind handlungsorientiert und den Themen des geltenden Stoffkatalogs entnommen. In die eleven. Auflage wurden alle wichtigen neuen Gesetze und Verordnungen eingearbeitet. Die Aufgaben zur Sozialversicherung berücksichtigen die aktuelllen Beitragsbemessungsgrenzen. Außerdem haben die Autoren die Neuregelungen zum Nachlasskonto sowie zur Wertberichtigung auf Sachanlagen eingearbeitet.

Extra resources for Alibi (Hachette Collections - Band 14)

Sample text

Ich konnte sein Gesicht nicht erkennen, doch schien er jung zu sein. Die Stimme klang rau und ungebildet. » Er ging weiter, durchschritt das Gittertor, und ich blickte ihm nach. Das Merkwürdige war, dass mich seine Stimme an jemand erinnerte, den ich kannte, doch fiel mir nicht ein, wer es sein mochte. Zehn Minuten später war ich wieder zuhause. Caroline war äußerst begierig zu wissen, warum ich so früh zurück sei. Ich musste mir einen halb erdichteten Bericht über den Verlauf des Abends zurechtlegen, um sie zufrieden zu stellen, und ich hatte das unbehagliche Gefühl, dass sie meine durchsichtige Erfindung durchschaute.

Wo war diese – hm – Seltenheit aufbewahrt? », rief ich. Die anderen sahen mich an. », sagte der Inspektor ermutigend. «Es ist so unbedeutend», entschuldigte ich mich. » Des Inspektors Haltung verriet Zweifel und ein wenig Misstrauen. » Ich war gezwungen, alle Einzelheiten bekannt zu geben – eine langwierige Erklärung, die ich mir gern erspart hätte. Der Inspektor lauschte aufmerksam. », fragte er. «Das weiß ich nicht», sagte ich. » «Es wäre klüger, die Haushälterin zu fragen», bemerkte der Inspektor und gab ein Glockenzeichen.

Stammt aus Marokko, nein, aus Tunis. Damit wurde also das Verbrechen verübt? Wie seltsam! Es scheint fast unmöglich, und doch dürfte es kaum zwei gleiche Dolche dieser Art geben. » Er eilte davon, ohne die Antwort abzuwarten. «Netter junger Mann», sagte der Inspektor. » Ich stimmte bei. Während der zwei Jahre, in denen Geoffrey Raymond als Sekretär für Ackroyd gearbeitet hatte, hatte ich ihn niemals gereizt oder schlecht gelaunt gesehen. Und soviel ich weiß, war er auch äußerst tüchtig. Kurz darauf kehrte Raymond mit Blunt zurück.

Download PDF sample

Rated 4.81 of 5 – based on 43 votes